Russland - Maßnahmen in Zusammenhang mit dem Coronavirus

Der Oberbürgermeister Moskaus hat mit Erlass vom 5. März 2020 in Zusammenhang mit dem Coronavirus den Bereitschaftszustand für die Stadt Moskau ausgerufen. Für Reisende aus Risikogebieten - dazu gehört auch die Bundesrepublik Deutschland - gilt eine "Selbstisolierungspflicht" von 14 Tagen, d.h. eine Arbeitsaufnahme ist erst nach Ablauf dieser Frist möglich. Weiterhin ergeben sich auch für Arbeitgeber in Moskau Pflichten, insbesondere ist sicherzustellen, dass Überwachungsmaßnahmen eingeführt und umgesetzt werden und Arbeitnehmer mit Verdacht auf eine Infektion vom Arbeitsplatz entfernt werden.

Über Einzelheiten hinsichtlich der Auslegung werden wir berichten, sobald eine Stellungnahme der Behörden hierzu vorliegt. Hier finden Sie den Volltext des Erlasses.


#Legal

0 Ansichten