Usbekistan - RSP bei Rundem Tisch deutscher und österreichischer Unternehmen


4.2.2020 (UzDaily.com)


In Taschkent fand vergangene Woche ein runder Tisch mit einer Delegation von Unternehmen aus Deutschland und Österreich statt.


Die Veranstaltung, an der neben Unternehmensvertretern und Regie- rungsbehörden auch RSP Partner Nikolai Knorr und Altbundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer teilnahmen, hatte zum Ziel, die Zusammenarbeit mit potenziellen Partnern aus Europa unter Berücksichtigung der Umsetzung gemeinsamer Investitionsvorhaben und des Abschlusses von Handelsabkommen zum gegenseitigen Nutzen auf- und auszubauen.


Während der Veranstaltung gab der Minister für Investitionen und Außenhandel S. Umurzakov eine Erklärung ab, in der er die systematische Fortentwicklung Usbekistans auf dem Weg zu neuen Reformen zur Erhöhung der Transparenz der Wirtschaft und zur weiteren Integration in den globalen Wirtschaftsraum hervorhob. In Usbekistan tätigen Unternehmen sicherte er umfassende Unterstützung bei der auftretenden Problemen zu.


Im Gegenzug erläuterten die Führer und Vertreter europäischer Unternehmen in einem Präsentationsformat ihre Vision von Plänen für Aktivitäten in Usbekistan, wobei sie Branchenschwerpunkte für bilaterale Projekte und vorteilhafte Partnerschaftsmechanismen formulierten. Nikolai Knorr ging insbesondere auf die Erwartungen deutscher und österreichischer Investoren an die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen für Projekte und Direktinvestitionen ein.


#Uzbekistan #RSP

0 Ansichten