top of page

Russland - Änderungen beim Import

Sergej Suchanow


Der Föderale Dienst für technische und Exportkontrolle (FSTEK) hat neuen Vorschriften für die Erteilung von russischen Importzertifikaten festgelegt. Diese ersetzen die bisherigen Vorschriften aus 2012. Grund dafür ist, dass die Listen der einer Kontrolle unterliegenden Waren und Technologien nun von der Regierung und nicht mehr vom Präsidenten festgelegt werden.


Die Importzertifikate werden durch den Föderalen Dienst für technische und Exportkontrolle und dessen territoriale Behörden an Unternehmer, juristische Personen und deren Vertreter gemäß den festgelegten Verwaltungsvorschriften ausgestellt. Multifunktionale Zentren für die Erbringung von staatlichen Dienstleistungen erteilen solche Zertifikate nicht.


Die Bearbeitungsfrist beträgt 15 Kalendertage ab dem Zeitpunkt der Registrierung des Antrags und der Einreichung der Unterlagen, wobei die russische Gesetzgebung keine Staatsgebühr für die Erbringung dieser Dienstleistung vorsieht.

Das russische Importzertifikat wird auf Papier ausgestellt. Ein entsprechender Registereintrag ist nicht vorgesehen.


Die Verordnung des Föderalen Dienstes für technische und Exportkontrolle trat am 14.10.2022 in Kraft.

25 просмотров
bottom of page