Russland - Bescheinigungen und Lizenzen verlängert

Zurab Tsereteli

zurab.tsereteli@rsp-i.com

Die russische Regierung hat die Gültigkeitsdauer bestimmter Genehmigungsdokumente verlängert und die Einzelheiten der Anwendung von Genehmigungsregelungen präzisiert.

Bis zum 1. Juli 2021 wurden die bestehenden Bescheinigungen der Fachkräfte im Bereich Arbeitsschutz, Sicherheit von wasserbaulichen Anlagen und im Bereich elektrischer Energie verlängert.

Bis zum gleichen Datum wurde die Überprüfung von Kenntnissen über Arbeitsschutz- und Sicherheitsanforderungen bei Arbeiten an elektrischen Anlagen sowie die Anforderungen an die sichere Durchführung von Arbeiten an Wärmeversorgungsanlagen aufgeschoben. Eine solche Überprüfung des Fachwissens kann davor nur auf Antrag einer juristischen Person oder eines Einzelunternehmers durchgeführt werden.

Bis zum 1. Januar 2022 müssen die Lizenzen für den Betrieb explosionsgefährdeter und chemisch gefährlicher Produktionsanlagen der Gefahrenklassen I, II und III sowie für Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Umgang mit Industrie-Explosivstoffen im Falle eines Betriebsortswechsels nicht erneuert werden.

Jedoch können laut Auskunft von Rostechnadsor, auf Antrag des Lizenznehmers, auch jetzt Lizenzen für diese Tätigkeitsfelder im Zusammenhang mit einer Betriebsverlegung neu ausgestellt werden.

Es besteht nun die Möglichkeit, bei besonders wichtigen Flügen ein spezielles Verfahren einzuführen, dass die medizinische Untersuchung der Flugzeugbesatzung vor dem Flug regelt.

Der entsprechende Regierungsbeschluss trat am 3. Oktober 2020 in Kraft.


#Russia #Legal

15 Ansichten